Unwettereinsätze durch Sturmtief „Eberhard“ in der Gemeinde Losheim

Umgestürzter Baum bei Hausbach

Sturmtief „Eberhard“ sorgte bei seinem Durchzug über dem Landkreis Merzig-Wadern am 10.03.2019 für viel Arbeit bei den Feuerwehren. In der Gemeinde Losheim waren 71 Feuerwehrleute aus den Löschbezirken Losheim, Bachem, Bergen, Britten, Hausbach, Niederlosheim und Wahlen über den gesamten Nachmittag bis in die Abendstunden im Einsatz. Insgesamt mussten bis 19:30 Uhr 21 unwetterbedingte Einsätze abgearbeitet werden.

Zur Einsatzkoordination und zur Entlastung der integrierten Leitstelle in Saarbrücken war in der Feuerwache Losheim eine Befehlsstelle eingerichtet worden, über die die Einsatzbewältigung disponiert wurde. 

Die Einsatzschwerpunkte lagen hier überwiegend auf der Beseitigung von umgestürzten Bäumen, die vielerorts Straßen ganz oder teilweise blockierten. 
In Wahlen war durch den Sturm ein Dach teilweise abgedeckt worden, Ziegel waren auf die Straße gestürzt. Durch den LB Wahlen erfolgte eine Absicherung der Einsatzstelle, über die Drehleiter des LB Losheim wurden lose Ziegel beseitigt und Schadstellen wieder möglichst eingedeckt. Bis zum Eintreffen eines Dachdeckers konnte die Einsatzstelle so gesichert werden.

In Hausbach erforderte die komplizierte Lage eines beinahe vollständig umgestürzten Baumes den Einsatz der Feuerwehr. Da eine Stromleitung gefährdet war, konnte eine Beseitigung der Gefahrenstelle erst nach Hinzuziehung von Spezialisten beseitigt werden.

Anderenorts mussten durch den Sturm umgestürzte Bauzäune und auf die Straße gestürzte Gegenstände gesichert werden.

Glücklicherweise wurden im Zusammenhang mit den Einsätzen keine verletzten Personen festgestellt. Nachdem sich die Wetterlage am Abend beruhigt hatte, konnte der Einsatz schließlich gegen 20 Uhr nach Wartung der eingesetzten Geräte und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft beendet werden.